deenfr

18 November 2019

Die Crypto Storage AG expandiert nach Deutschland, während die Regulierung von Krypto-Assets voranschreitet

Yara Ainsworth

Yara Ainsworth

Head of Marketing und Communications bei Crypto Finance AG

Über den Autor

Wie in unserer Pressemitteilung vom 15. November 2019 bekannt gegeben, expandiert die Crypto Storage AG nach Frankfurt, um dort Dienstleistungen im Bereich der sicheren Verwahrung für Krypto-Assets anzubieten.


 

Quelle: Citywire  |  Autor: Serge Debrebant

Schweizer Krypto-Verwahrer eröffnet Frankfurt-Standort

Die Crypto Storage AG, eine Tochter der Schweizer Crypto Finance, expandiert nach Deutschland. Die Niederlassung wird in Frankfurt eröffnet. Künftig will das Unternehmen hier professionellen Kunden Dienstleistungen rund um die Verwahrung von Krypto-Assets anbieten. Dazu gehören unter anderem die Verwahrung von Krypto-Assets auf einer eigenen Plattform und die Unterstützung anderer Blockchain- und Kryptofirmen. In einem zweiten Schritt will Crypto Storage auch einen breiteren Kundenkreis ansprechen.

Crypto Storage bietet ein eigenes Corporate-Governance-Framework, das nach den Prinzipien des europäischen Bankenrechts erstellt und von einer großen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft geprüft wurde, sowie eigene Infrastrukturlösungen an. Damit will das Unternehmen es professionellen Kunden erleichtern, Investitionen und Transaktionen in Krypto-Assets zu tätigen. Das Unternehmen hofft, von den angekündigten Änderungen im deutschen Kreditwesengesetz zu profitieren, die aus der fünften EU-Geldwäschereirichtlinie hervorgehen, die die EU-Mitgliedstaaten bis Januar 2020 umsetzen müssen.

„Dieser Schritt ist eine logische Folge der jüngsten regulatorischen Entwicklungen in Deutschland. Die Crypto Storage AG verfügt über bewährte Speicherinfrastruktur- und Tokenisierungsdienste sowie erstklassige Corporate Governance und professionelles Risikomanagement“, sagt Stijn Vander Straeten, CEO der Crypto Storage AG.

Weiterlesen