deenfr

17 September 2019

Technical Analysis Tuesday: Veränderungen in den Altcoin Märkten

Patrick Heusser

Patrick Heusser

Senior Trader bei Crypto Broker AG

Über den Autor

Letzte Woche habe ich kurz auf ein paar mögliche systemische Veränderungen in den Altcoin Märkten hingewiesen: Alle Ereignisse haben sich so abgespielt, wie auch ein paar weitere, welche ich nicht erwähnt hatte.

  • Binance hat seine US-Kunden aussperrt und ihre eigene Futures- und Optionsplattform lanciert.
  • BitMEX hat den März 2020 Kontrakt auf den Markt gebracht.
  • Einige asiatische Börsen haben die meisten Privacy Coins dekotiert.

 

Nichtsdestotrotz haben diese Ereignisse ETH (dem Flaggschiff der Altcoins) nicht geschadet. Es hat den Anschein, als würde eine unsichtbare Hand den Preis jeden Tag höher treiben. Das Volumen ist nicht besonders hoch, aber sobald einige grössere Verkaufsaufträge reinkommen, bleiben die Käufer standhaft und sorgen dafür, dass sich der Preis nicht mehr bewegt.

BTC$ (täglich)

Es wird langsam wirklich ruhig da draussen. Die täglichen Preisschwankungen werden immer kleiner.

Das Fazit meiner Hauptanalyse hat sich gegenüber der letzten Woche nicht verändert. Trotzdem muss man bedenken, dass es potentiell eine dritte Möglichkeit gibt, bei der wir viel länger in der Seitwärtsbewegung bleiben werden als von Allen angenommen. Sollte dies eintreffen, sehe ich das Seitwärtsband zwischen 9k und 12k.

ETH$ (täglich)

Das Ziel der letzten Woche wurde erreicht und gestern sind wir in die Widerstandszone eingetaucht.

Wie bereits erwähnt, bewegt sich der Markt stetig höher wobei die Zunahme des Gesamtvolumens fehlt.

Sollten wir dennoch durch die Widerstandszone brechen und einen Tageskurs über 206 $ erreichen, stehen die Chancen gut, um bis zur nächsten Widerstandslinie bei etwa 220 $ zu gelangen, was ebenfalls gut mit dem unteren Band der Ichimoku-Cloud zusammenspielen würde.

Gold (wöchentlich)

Vielleicht befinden wir uns in einer Fünf-Wellen-Sequenz, die bereits vor etwa einem Jahr innerhalb des Dreiecks begonnen hatte.

Wenn das der Fall ist, würde dies mit der letzten Welle (Nummer fünf) gut zu dem möglichen Ziel des Dreiecks passen.

Da ich kein Fibonacci-Experte bin, werde ich keine weiteren Vermutungen darüber äussern, wie tief eine Korrektur für die potentielle Welle Nummer vier gehen wird bzw. gehen sollte.

CNH$ (täglich)

Die Korrektur scheint einen Boden gefunden sowie die Kehrtwende geschafft zu haben. Dies führt zu einem guten Stopp-Level für alle Long-Positionen auf kurzfristiger Basis. Längerfristig würde ich immer noch empfehlen, die Durchbrechung von 7 $ abzuwarten.

Für die Long-Positionen sehe ich das mögliche Ziel wieder auf den vorherigen Höchstständen, welche bei etwa 7,20 $ liegen.

LTC$ (täglich)

Wir drücken immer noch gegen die Obergrenze von etwa 73 $, wobei ich sagen muss, dass diese Korrektur des vorangegangenen Abwärtstrends weiter geht als anfänglich erwartet.

Wir haben jedoch ein paar interessante Levels erreicht, welche einen Abwärtstrend bis knapp über $74 wieder möglich machen würde (meine bevorzugte Variante), oder in einem Breakout resultieren würde. Bei letzterem Szenario würden wir nach dem Breakout bei über $74 zuschlagen.

BCH$ (täglich)

Nun, ich schätze wir müssen geduldig sein. Die potentielle Schulter-Kopf-Schulter-Formation ist der einzige Trade welcher mir immer noch auffällt.

Steigen Sie in den Trade ein, sobald ein Breakout unterhalb des Bandes von 270 bis 280 $ stattfindet.

Altcoin$ (4h)

Keine wirklich nennenswerten Nachrichten hier, ausser dass wir den Widerstand von $615 durchbrochen haben.

Die zu beobachtenden Levels sind immer noch $675 für die Stopps der Shorts und $555, um weitere Shorts hinzuzufügen.

 

Weiterlesen